CONNY HENKEL

Pensionierte Hotelmanagerin

Conny ist eine erfahrene Hotelmanagerin, die in ihrem Berufsleben - wenn sie von etwas überzeugt war - es einfach gemacht hat. Sie hat auch heute noch viel Energie und Ideen, die sie gerne in dieses Projekt einbringt.

Foto%2021.08_edited.jpg
 

KURZINTERVIEW

LEBENSPFAD

Welcher "rote Faden" zieht sich durch dein Leben?

Ich wollte immer ein Hotel betreiben. Ich habe nach der Wende ein altes Haus gekauft und ein Zimmer nach dem anderen renoviert. Vor 6 Jahren habe ich meinen Kronprinzen in Falkensee in einer längeren „Trennungsphase“ verkauft. Mittlerweile genieße ich die Zeit für mich und meine Lieben. Wenn ich von etwas überzeugt bin, dann mache ich einfach. Spontanität zieht sich durch mein Leben. Ich springe ins kalte Wasser und lerne beim Schwimmen.

BEZIEHUNG ZU SENIOREN

Was gefiel dir als Kind besonders an Großeltern / älteren Menschen?

Im Vergleich zu den Eltern hatten meine Großeltern einfach Zeit für mich. Sie waren großzügig und haben uns Geschichten vorgelesen. Das habe ich immer sehr genossen.

BEZIEHUNG ZU KINDERN

Was können Kinder von / mit dir lernen? Was kannst Du Kindern geben?

Ich gebe immer wieder Knigge-Kurse für Kinder. Ich bin davon überzeugt, dass es für den ersten Eindruck keine zweite Chance gibt. Daher finde ich es wichtig. Mir machen diese Kurse mit Kindern sehr viel Freude.

BEGEISTERUNG

Was begeistert dich besonders am Kinder-Senioren-Projekt?

Ich finde hinter diesem Projekt steckt ein sehr hoher Anspruch. Keine Ahnung, ob das gelingt. Ich kann nur sagen, genau das spornt mich an.